Digichonder ade

Es ist Zeit, adieu zu sagen. Wir, also die, die hier schrieben, stellen diesen Blog jetzt ein. Dreieinhalb Jahre haben wir die digitale Welt um uns herum beobachtet und  kommentiert.

Bild: flickr.com // Sven Herwig // CC BY-NC-ND 2.0

Viel gefrotzelt haben wir, die Welt erklärt, nach Sinn und Zweck gefragt und gelegentlich empört gekreischt. Uns hat’s meist Spass gemacht, und glaubt man den Statistiken, hatten wir gar ein paar Leser. Jetzt brauchen wir ne Pause und ne Brause. Vielleicht reitet uns der Teufel gelegentlich wieder und wir tun uns einen neuen Blog an, wer weiss.

Also, machts’s gut, Leute, die Zukunft liegt auf der Strasse, man muss sich nur bedienen. Oder etwas poetischer:

„Are there some secrets embedded down
In the frozen ground, in the frozen ground
Under a cold moon and a fractured sky
There’s a universe there behind those eyes”
Song: Edge Of Something (https://youtu.be/Z1sg5g7sbI8) von Jamie Cullum

j+f+r