Wider die Daten-Demenz

 

"Laufwerke" für Magnetlaufbänder

Früher wurden die Daten noch auf Magnetlaufbändern gespeichert. Das war nicht gerade eine Speicherlösung für die Ewigkeit. Bild: Joachim Schwanter, gefunden auf cray-cyber.org

Kennen Sie Vint Cerf? Der Mann mit dem exotischen Namen gilt als einer der Väter des Internets. Er schrieb das TCP/IP-Protokoll mit (1974!). Das war zu der Zeit, als alle IP-Adressen des Internets von einem Typen mit einer Tabelle verwaltet wurden. Wenn man eine IP-Adresse brauchte, dann rief man ihn an und der sagte dann so Sätze wie: „Ja, der Block ist frei. Den kannst Du haben.“

Babylonisches Sprachengewirr
Wie auch immer… Letztens hörte ich ein einstündiges Interview mit Vint Cerf. Er sprach unter anderem über die grosse Herausforderung, die gesammelten und digitalisierten Daten für die Zukunft zu erhalten. Es geht ja nicht nur darum, dass alle Nullen und Einser so gespeichert werden, dass sie auch noch in hundert Jahren lesbar bleiben (was bis heute nur auf säurefreiem und konserviertem Papier möglich ist). Die andere Herausforderung ist das digitale Kauderwelsch auch in Zukunft verstehen zu können. Ohne eine gründliche Dokumentation der Programmiersprachen usw. werden wir nicht eine Silbe verstehen. Und das Problem betrifft uns jetzt schon. Manche Systeme laufen auf Sprachen, die fast niemand mehr kennt. Die Leute dafür zu finden gleich der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Das Vergessen macht uns alle gleich
So gesehen stimmt mich das tröstlich. Auch die fleissigsten Eichhörnchen, die die süssen Infobits sammeln, um uns alle besser zu „verstehen“ (egal ob sie uns etwas verkaufen wollen oder wissen wollen, wann wir zu Amokläufern werden), kämpfen gegen die digitale Demenz wie alle anderen auch. Wann haben sie das letzte Mal ihre alten und selbstgebrannten CDs übertragen?

P.S. Vint Cerf ist heute Chief „irgendwas blabla“ bei Google. Ein anderer Vater des Internets, Tim Berners-Lee, sagte vor ein paar Jahren, dass die grossen Cloud-Anbieter das Internet in seinem Urgedanken kaputt machen, weil das Netz damit zentralisiert wird. Und ich denke mir: Wenn sich schon die Eltern nicht einig sind, wohin das führen soll, dann kann ja aus der Brut nichts werden.